French (Fr)Español(Spanish Formal International)English (United States)Deutsch(AT)English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)

Freitag, 15. November 2013 um 19.30 Uhr

Blüthner Classics Special

Juliana Steinbach (FR) – p
Jonas Vitaud (FR) – p
Johannes Kitzka (D) – perc
Joshua Lutz (D) – perc

Zwei Klaviere im rhythmisch markanten Dialog, dazu ein „schlagkräftiges“ Gegen-Duo: Béla Bartóks Sonate für zwei Klaviere und Schlagzeug ist ein Meilenstein der klassischen Moderne. Das Schlagzeug trägt die perkussive Seite des Klaviers nach außen, unterstreicht aber auch die Atmosphäre gelöster Melodielinien. Alle Register seines Könnens zog Bartók in diesem Ende 1937 für den Schweizer Mäzen Paul Sacher entstandenen Stück.

Die Idee zur Aufführung dieser Sonate kam von Jonas Vitaud, der schon zweimal bei den „Blüthner Classics“ zu Gast war. Er bringt seine Klavier-Freundin Juliana Steinbach mit, die unseren Konzertgästen u.a. vom Debussy-Jubiläumskonzert bekannt ist. Die beiden Perkussionisten konnten an der Leipziger Musikhochschule gewonnen werden. Seien Sie gespannt auf die Premiere dieses neuen Quartetts.

 

Blüthner Concert Temporanda

Ask a question