French (Fr)Español(Spanish Formal International)English (United States)Deutsch(AT)English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)

Susann Kobus

(German Only) "Bei ihrem ersten Konzert in Menden zeigt die an der Musikschule lehrende Pianistin Susann Kobus, dass sie für das Institut ein Gewinn ist."
-Neue Mendener Zeitung, 19. April 2010

Blüthner Künstlerin Susan Kobus1985 geboren in Dresden, begann ihre Klavierausbildung bei der Pianistin Karin Franz-Prade und wechselte im Jahre 2000 als Jungstudentin an die Musikhochschule »Carl-Maria von Weber« in Dresden. Von 2005 bis 2006 studierte sie an der Hochschule für Musik »Carl-Maria von Weber« in Dresden. Das Jahr 2005, in dem sie einen Meisterkurs bei Prof. Dr. h.c. Arbo Valdma in Heidelberg besuchte, markierte einen Wendepunkt ihrer Laufbahn. Sie trat daraufhin 2006 in die Hochschule für Musik Köln ein und wurde als Studentin in seiner Klasse aufgenommen. 2009 schloss sie ihr Studium mit dem Diplom ab und befindet sich derzeitig im Promotionsstudiengang Musikpädagogik an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster.

Ihr Repertoire ist umfangreich und schließt auch Komponisten des 20. Jahrhunderts ein. Vor allem aber widmet Susann sich mit Hingabe der klassischen und romantischen Klavierliteratur.

Sie errang bereits zahlreiche Auszeichnungen bei Internationalen Meisterkursen für Klavier sowie bei Internationalen Klavierwettbewerben.

Im September 2004 nahm Susann sehr erfolgreich an dem Internationalen Meisterkurs bei der Pianistin Barbara Moser im Rahmen der »Austrian Masterclasses« in Zell an der Pram teil. Als beste Teilnehmerin wurde sie von der »Fondazione Antonio Salieri di Legnago« ausgezeichnet und zu Konzerttourneen nach Italien (u. a. Verona, Cerea) und in die Niederlande eingeladen.

Im Juli 2005 nahm sie nach einem sehr erfolgreich absolvierten zweifachen Auswahlverfahren an einem Internationalen Meisterkurs bei Bruno Leonardo Gelber im Rahmen des Schleswig-Holstein-Musik-Festivals teil. Außerdem nahm Susann sehr erfolgreich an Internationalen Meisterkursen bei Prof. Arnulf von Arnim, Prof. Galina Iwanzowa, Prof. Wieslaw Piekos, Prof. Manfred Wagner-Artzt und bei Prof. Amadeus Webersinke teil.

Im Jahr 1999 gewann Susann im Wettbewerb »Jugend musiziert« auf Bundesebene in der Kategorie Klavier solo den 1. Preis. Sie erhielt 2002 einen Förderpreis beim Robert-Schumann-Wettbewerb in Zwickau. 2003 erspielte sie sich im Wettbewerb »Jugend musiziert« auf Bundesebene im Fach Klavierbegleitung den 2. Preis. 2003 nahm sie erfolgreich am internationalen Grotrian-Steinweg-Wettbewerb in Braunschweig teil. Beim Wettbewerb »Jugend musiziert« 2004 erhielt Susann in der Kategorie Klavierbegleitung auf Bundesebene den 1. Preis. Im Mai 2005 nahm Susann erfolgreich an der »Hommage an Frédéric Chopin« in der Anton Rubinstein Akademie in Düsseldorf teil und wurde mit dem »Piano NEWS -Preis« ausgezeichnet.

Es folgten Konzerte auf verschiedenen Bühnen Europas. Susann gastierte bereits in Prag, Paris, London, Verona, Krakau, Köln, Dresden sowie in verschiedenen Städten Österreichs und der Niederlande. Weiterhin wurde sie zu Konzerten im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele im Schloss Pillnitz/ Dresden und im Rahmen des Schleswig-Holstein-Musik-Festivals in Lübeck eingeladen.

Darüber hinaus konzertierte Susann als Solistin unter anderem mit dem Haydnorchester Dresden unter der Leitung von KV Klaus Fritzsche und dem Pärnu City Orchestra (Estland) unter der Leitung von Paul Mägi.

Außerdem ist Susann auf dem Gebiet der Kammermusik erfolgreich tätig. Beim Wettbewerb »Jugend musiziert« 2004 erspielte sie sich im Duo mit der Querflötistin Berit Schmutzler auf Bundesebene einen 2. Preis. Dieses Duo nahm bereits an Meisterkursen u. a. bei Prof. Irmela Boßler und bei Sabine Kittel teil. Susann spielte von 2002 bis 2005 im Klaviertrio »Sonoro« (Leitung Prof. Helmut Branny, Sächsische Staatskapelle Dresden). Im Mai 2003 nahm das Trio am internationalen Kammermusikwettbewerb in Heerlen (Niederlande) erfolgreich teil und erhielt einen Förderpreis. Auch das Klaviertrio qualifizierte sich mit jeweils ersten Preisen der Regional- und Landeswettbewerbe »Jugend musiziert« zum Bundeswettbewerb 2004 und erhielt dort einen 3. Preis. 2004 erhielt das Klaviertrio ein Stipendium für die Teilnahme an einem Internationalen Meisterkurs bei Sir Colin Davis, Chefdirigent des London Symphony Orchestra, teil. Seit 2000 spielt Susann im Duo mit der Sopranistin Cindy Henker und seit 2004 spielt sie im Duo mit der Sopranistin Margarita Nosal-Strasser. Konzerte führten beide Duos bereits in verschiedenen Städten Europas. Außerdem spielt Susann im Duo mit der Cellistin Estelle Revaz (Paris). Dieses Duo wurde 2004 nach einer erfolgreichen Teilnahme an einem Meisterkurs zu einer Konzerttournee durch Italien und einer weiteren Tournee durch Deutschland eingeladen.

Als Solistin, Kammermusikerin und Liedbegleiterin gastiert Susann Kobus regelmäßig im In- und Ausland.

Von 2006-2009 war sie als Lehrkraft für Klavier in Dormagen tätig und von 2008 bis 2010 war Susann Korrepetitorin an der Hochschule für Musik in Köln. Von 2009 bis 2011 war Susann Lehrkraft für Klavier, Kammermusik und Generalbass an der Städtischen Musikschule in Menden (Sauerland). Seit 2009 ist sie Lehrkraft für Klavier und Elementare Musikerziehung an der Westfälischen Schule für Musik in Münster und an der Städtischen Musikschule in Hamm.